VERTEIDIGUNGSINDUSTRIE

Produkte für die Verteidigungsindustrie
Einsatzbereiche
Elektrische Besonderheiten
Mechanische Besonderheiten
Normen
Produkte für die Verteidigungsindustrie
Einsatzbereiche

Die besondere Herausforderung für den Einsatz unserer Stromversorgungen in der Verteidigungsindustrie liegt in der erhöhten Belastbarkeit wie z.B. Stoß- und Vibrationsfestigkeit, hermetische Dichtigkeit, extreme Umgebungstemperaturen, erhöhte Störfestigkeit sowie minimale Störaussendung. Außerdem sind Sonderkonstruktionen möglich, die hohen Drücken standhalten können. Zuverlässigkeit ist ein Muss! Die Module können stets in Absprache mit dem Kunden in ein Gesamtkonzept integriert werden. Des weiteren ist die Erfüllung von MIL-Standards sowie kundenspezifischer Normen möglich und können in Zusammenarbeit mit externen Laboren getestet werden

Elektrische Besonderheiten

Standardmäßig werden alle Geräte mit elektronischer Strombegrenzung, Überspannungsschutz und Dauer-Kurzschlussfestigkeit ausgelegt.

Optionell sind die Geräte wie folgt erweiterbar:

  • Einschaltstrombegrenzung
  • Eingangsverpolschutz für DC Eingang
  • Entkopplungsdiode für Redundanz- bzw. Parallelbetrieb
  • Aktive Stromaufteilung für Parallelbetrieb
  • Hot-pluggable Lösungen
  • Eingangs- und Ausgangsspannungsüberwachung
  • Programmierung der Ausgangsparameter
  • Leistungsfaktorkorrektur (PFC) für 1-Phasen Eingang
  • Temperaturkompensierte Ladespannung
  • Automatische / manuelle Auswahl der Ladekennlinie
  • Extern EIN / AUS (inhibit)
Mechanische Besonderheiten

Standardmäßig werden alle Geräte im geschlossenen Gehäuse entsprechend IP20 als 19″ Modul bzw. als 19″ Einschub angeboten. Optionell sind die Geräte wie folgt erweiterbar:

  • Wandmontage, Hutschienenmontage, 19″ Baugruppenträger oder anwendungsspezifische Bauform
  • Konvektions-, Luft- oder Flüssigkeitskühlung
  • Steckverbinder, Anschlüsse und Anzeigeinstrumente nach Kundenspezifikation möglich
  • Digitale oder analoge V- und A-Meter
  • Überwachung & Programmierung mittels Potentiometer, analogen Signalen oder RS232 / IEEE488 Schnittstellen
  • Gerätekonzeption für hohe Vibrations- und Schockwerte
  • Tropenschutzlack auf allen Leiterplatten und Bauteilen zur Sicherstellung einer erhöhten Schutzart und zum Schutz vor klimatischen Extrembedingungen
  • Robuste Gehäuse, die Wind, Sonne, Salzwasser oder Staub standhalten können.
  • Hermetisch geschlossene Gehäuse für hohe Schutzart
  • Hot-pluggable Lösungen
Normen

Zur Sicherstellung der Zuverlässigkeit und Qualität durchlaufen unsere Stromversorgungen interne Tests für hohe industrielle Anforderungen. Desweiteren können Sie auf extreme Umgebungsbedingungen, sowie erhöhte Schock- und Vibrationsfestigkeit getestet werden. Die Komponenten werden alle nach Maßstäben der Langlebigkeit, Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit ausgewählt. Nationale und internationale Normen können je nach Kundenwunsch in Zusammenarbeit mit externen Laboren geprüft werden.

Folgende Normen werden standardmäßig erfüllt:

  • EN 50178
  • EN 60664-1
  • EN 60950-1
  • EN 61000-6-2
  • EN 61000-6-4
  • EN 55011 / EN 55022 class A
  • EN 61140

Optionell können unsere Geräte u.a. für folgende Normen, Zulassungen oder Zertifizierungen ausgelegt werden:

  • MIL
  • UL, CSA, GL, …
Menü